Denn die Liebe

ist das Wichtigste.
 





  

Willkommen

Liebe Freunde, liebe Besucher 

 

Der Reitlehrer muss den Schüler zur LIEBE für sein Pferd erziehen.
H.dV. 1912

 

Unsere Reitschule ist für Kinder und Jugendliche wie eine kleine Ferienauszeit im Alltag.

Die Hope Farm ist ein Ort der Erholung vom stressigen und belastenden Alltag. Bei uns dürfen die Kinder und Jugendlichen in der wohltuenden Atmosphäre der Natur den Sorgen des Alltags entfliehen und zur Ruhe finden. Wie in vielen Studien erwiesen, haben Tiere, der Wald und die Bäume eine heilende, beruhigende, das Immunsystem stärkende, die Stimmung aufhellende und Stress abbauende Wirkung. Unser Hof, gemeinsam mit unserer Frieden ausstrahlenden Ponyherde, liegt mitten im wunderschönen, unberührten Schwarzwald – also der perfekte Ort zur Freude und Erholung, besonders auch für die Stadtkinder.

Unsere erstklassig ausgebildeten Ponys sind allerbeste, stärkende Freunde und beschenken unsere Schüler mit beflügelnden, mutmachenden Reiterlebnissen.

  Zitat einer Mama:

„Ich habe heute mal wieder bemerkt, wie wichtig die Zeit bei dir für meine Kinder ist!
Bevor ich sie zu dir gebracht habe, waren sie gestresst und unzufrieden mit sich selbst. Als wir vorhin wieder heimkamen, waren sie ENTSPANNT und hatten ihre SORGEN abgelegt.
Danke dass du für sie da bist, danke, dass sie bei dir RUHE finden.“



Diese Worte beschreiben die Seele unserer Reitschule! 

Genau das ist unser aller tiefster Wunsch und für das führen wir unsere Reitschule. Denn was gibt es Wichtigeres auf dieser Welt, als Kinder glücklich, stark und frei zu machen. Die Kinder, das heiligste Gut unserer Welt, müssen heute unglaubliche Lasten und riesige Sorgen und Nöte durch Schule, Familie und Gesellschaft tragen. Für ihre Not brennt unser Herz so sehr und wir weinen viel über die Sorgen der Kinder.

Gemeinsam mit unseren Ponys möchten wir sie tragen, stärken, alles vergessen und frei dahin fliegen lassenWir wünschen uns so sehr, dass es mehr solche Orte für Kinder gibt. Wo es um keine Leistung, Schleifensammlungen, Abteilungsreiten, Sport, um irgendwelche schulähnlichen Spiele, Unterhaltungsprogramme, etc. geht, denn das brauchen Kinder nicht!!!

Kinder brauchen heute so sehr wie noch nie Ruhe, Ankommen und einfach Sein dürfen. Bei den Ponys sein, im ganz normalen Hofalltag, ohne Action, Spiele oder sonstiges.

Kinder brauchen so dringend viel, viel Ruhe, in die Natur eintauchen und sie spüren zu dürfen. Die reine, heilige und wertfreie Natur und das Tier in eben seiner Reinheit, Freiheit und Liebe erleben zu dürfen. Denn das und nur das füllt ihre Herzen und schenkt ihnen Kraft und Heilung für den Alltag.

Jedes Kind darf und soll bei uns so sein, wie es geschaffen wurde. Es herrscht kein Leistungsdruck und keine Massenabfertigung, sondern jedes Kind soll in seinem ganz eigenen Tanz in seinem Tempo und seinen Gaben entsprechend gefördert werden. Uns ist es ein sehr großes Herzensanliegen, dass sich alle Kinder und Jugendliche bei uns geliebt, angenommen  und wertvoll fühlen. In der heutigen Zeit, wo sich alles nur um Leistung, Erfolg und Ruhm dreht, ist der Kontakt mit  Tieren so bestärkend, erdend und wohltuend.

Wir möchten in unserer Reitschule junge Pferdemenschen ausbilden und nicht nur Reiter. So besteht unser ganzheitlicher Unterricht immer aus den Teilen Pony- und Stallpflege und Reiten/Voltigieren/Agility.

Unsere hervorragend, pferdegerecht ausgebildeten Ponys, die in einer sehr artgerechten Haltung leben, sind immer freundliche, ausgeglichene, geduldige und sichere Reitponys für die Kinder und bilden so die Basis für eine gute Reiterausbildung.

Unsere Ponys sind keine Spielzeuge und keine Konsumgüter, auch werden sie nicht ausgenutzt oder missbraucht. 

Reiten hat bei uns nichts mit Macht, Gewalt und Bestrafung zu tun. Die Kinder sitzen bei uns nicht auf bereitgestellten und “abgerichteten” Pferden, die verschnürt in einer Kolonne hinter einander herlaufen, und die Kinder dabei nichts lernen, außer das Pferd zu unterdrücken und am Zügel zu reißen. Leider ein alltägliches Bild auf den meisten Reitplätzen, Reitschulen und Turnieren dieser Welt - diese Pferde sind gebrochen, leiden und funktionieren nur noch aus Angst vor Bestrafung und Schmerzen.  Aber die Anmut, die Schönheit und das so besondere, magische und heilende Wesen der Pferde ist für immer verloren. 

Bei uns genießen die Kinder die Zeit mit einem fröhlichen Freizeitpartner.

 

Der Unterricht findet in einer ruhigen, wertschätzenden und entspannten Atmosphäre statt. Die positive, individuelle Entwicklung eines jeden Kindes liegt uns sehr am Herzen. Motivierende Worte und Komplimente gepaart mit viel Liebe bestimmen den Unterricht.

In einer harmonischen Freundschaft mit den Ponys pferdeverständlich und pferdegerecht umzugehen und zu reiten ist das Fundament unserer Reitschule.

Niemals hat dies etwas mit Dominanz und Gewalt zu tun, denn Ponys wollen nicht dominiert, sondern beschützt werden. Sie suchen Geborgenheit und Fürsorge. Dies schafft die besten Voraussetzungen für ein zukünftiges sicheres Reiter/Ponypaar und ist ebenso eine fantastische Lebensschule. 


"Wer gelernt hat, mit einem Pferd umzugehen, hat ein Stück Erziehung an sich selbst vollbracht. Er wird es leichter haben, Menschen richtig zu behandeln!"
Peter Bamm (1972)



Viel Spass beim Lesen und Stöbern
Sarah & Fabienne


 

 
E-Mail
Karte
Instagram